Konto kündigen » Konto wechseln » Geld sparen

Girokonto kündigen – vergleichen, wechseln und sparen

Die meisten Bankkunden in Österreich haben ihr Girokonto bereits ein paar Jährchen. Doch besonders in den letzten Jahren hat sich vergleichsweise sehr viel am Österreichischen Girokonto-Markt getan. Immer mehr Banken bieten ihren Kunden das Führen eines kostenlosen Girokontos an. So liegt es gewissermaßen auf der Hand, dass viele Bankkunden bares Geld durch einen Kontowechsel sparen können.

Ein Vergleich der einzelnen Kreditinstitute ist immer ratsam, da ein kostenloses Girokonto nicht selten an bestimmte Voraussetzungen geknüpft ist. Dies kann etwa ein monatlicher Zahlungseingang in einer bestimmten Höhe sein. Darüber hinaus versuchen viele Banken ihre Kunden durch solch günstige Lockangebote zu ködern und verlassen sich darauf, dass diese eher darauf verzichten, sich mit den weiteren Konditionen dieses Anbieters auseinanderzusetzen. In diesen Fällen können möglicherweise versteckte Kosten auf Sie warten:

  • Anforderung an einen Minimalbetrag, der monatlich bei Ihnen eingeht
  • Nur eine begrenzte Anzahl an Buchungen, die kostenlos für Sie sind
  • Hohe Überziehungszinsen und Dispositionszinsen
  • Kosten für Kredit- und EC Karte
  • Schlecht ausgebautes Bankomatennetz
  • Bank ist kein Mitglied im Bankenverbund

Sie sehen schon, es gibt kein Konto, dass für jeden gleichermaßen die richtige Wahl ist. Während der eine eher viele Transaktionen benötigt, ist es für den nächsten Kunden besonders wichtig, dass er eine kostenlose Kreditkarte zu seinem Girokonto erhält. Deshalb ist bei der Auswahl des richtigen Girokontos das eigene Zahlverhalten von größter Bedeutung. Aus diesem Grunde sollten Sie – vor einem Kontowechsel – Ihr Zahlverhalten einmal gründlich analysieren.

So analysieren Sie Ihr Zahl- und Kontoführungsverhalten richtig

Am einfachsten geht dies, indem Sie sich Ihre Kontoauszüge der vergangenen drei Monate einmal genau ansehen. Notieren Sie sich dabei folgende Punkte:

  • Wie oft heben Sie Geld vom Automaten ab?
  • Wie viele Überweisungen tätigen Sie monatlich?
  • Welche weiteren Transaktionen gibt es auf Ihrem Konto?
  • Wie häufig nutzen Sie Ihren Dispositionsrahmen?
  • Wieviel Geld geht monatlich auf Ihr Konto ein?

Anhand dieser Daten können Sie sich bereits einen groben Überblick verschaffen, ob es für Sie sinnvoll ist, ein Konto zu wählen, welches Ihnen viele Inklusivbuchungen bietet oder gar sehr günstige Überziehungszinsen.

Das optimale Girokonto finden

Bei der Auswahl der neuen Bank bzw. des neuen Kontos spielen weitere Punkte eine wichtige Rolle:

  • Wie hoch ist die Verzinsung auf Ihr Guthaben?
  • Wie gestaltet sich die Kundenbetreuung? Persönlich in der Filiale oder Online?
  • Werden Ihnen EC und Kreditkarte kostenlos zur Verfügung gestellt?
  • Erhalten Sie auf Grund Ihrer persönlichen Umstände etwa Vergünstigungen? (Studenten, Kinder, etc.)?
  • Können Sie auf bestimmte Zusatzprodukte verzichten?

Die meisten Bankkunden scheuen einen solch müßigen Vergleich. Deshalb bieten wir Ihnen unseren kostenlosen Kontenvergleich und zeigen Ihnen recht anschaulich die für Sie geeignetsten Produkte und Anbieter. Danach ist alles ganz einfach.

So schnell kommen Sie zu Ihrem neuen Girokonto

Nachdem wir alle Angebote für Sie verglichen haben, müssen Sie sich nur noch entscheiden, welches Konto für Sie in Frage kommt. Im Anschluss füllen Sie die benötigten Formulare aus und versenden diese direkt online. In den weiteren Schritten wird das neue Kreditinstitut sich mit Ihnen in Verbindung setzen und nach erfolgter Bonitätsprüfung weitere Unterlagen, wie eine Kopie des Lichtbildausweises, bei Ihnen anfordern, sofern diese nicht bereits bei der Übermittlung der Formulare geschehen ist.

Wenn alle erforderlichen Unterlagen bei der Bank eingegangen sind, erhalten Sie in kurzer Zeit alle für Sie wichtigen Daten und Unterlagen zugeschickt.

Altes Bankkonto kündigen

Kündigen Sie Ihr altes Bankkonto nicht sofort. Im ersten Schritt sollten Sie alle Zahlungspartner, denen Sie Einzugsermächtigungen erteilt haben, über Ihren Kontowechsel informieren und diesen neue Einzugsermächtigungen ausstellen. Informieren Sie außerdem Ihren Dienstgeber über Ihre neue Bankverbindung, damit Ihr Lohn oder Gehalt mit dem nächsten Zahlungslauf bereits auf das neue Konto eingehen kann. Der Grund, weshalb das alte Konto noch einige Zeit bestehen sollte, ist ganz einfach erklärt: Manche Zahlungspartner buchen nur in unregelmäßigen oder längeren Intervallen ab und werden beim Kontowechsel schnell vergessen. Damit Ihnen keine lästigen Mahngebühren drohen, lässt man das alte Konto einfach noch über einen gewissen Zeitraum weiterlaufen.

Viele Banken helfen Ihnen bei Ihrem Kontowechsel und bieten beispielsweise an, sich um die Kündigung Ihres alten Kontos zu kümmern. Falls Sie dies lieber selbst in die Hand nehmen möchten, gehen Sie wie folgt vor:

Kündigung Girokonto erfolgt in der Regel schriftlich

Die schriftliche Kündigung ist an Ihr altes Bankinstitut zu schicken und sollte die folgenden Punkte aufweisen:

  • Der Wunsch zur Kündigung
  • Datum des Vertragsendes, alternativ die Formulierung „zum nächstmöglichen Zeitpunkt“
  • Anschrift und Daten der neuen Bank
  • Neue Bankverbindung
  • Die Bitte zu schriftlichen Bestätigung des Kündigungseingangs
  • Die handschriftliche Unterschrift

Vorlage: Girokonto kündigen

Anbei finden Sie eine Word-Vorlage zur Kündigung Ihres bestehenden Girokontos bei ihrer Bank. Sollten Sie weitere Produkte wie beispielsweise ein Sparbuch oder ein Wertpapierdebot bei Ihrer aktuellen Bank nutzen, achten Sie bitte darauf, dass Sie dieses auch zu Ihrer neuen Bank transferieren uznd entsprechend kündigen oder diese Produkte auch bei Ihrer bestehenden Bank behalten.

Download: Vorlage – Girokonto kündigen

(1 votes, average: 5.00 out of 5)
Loading...